November 2018

Schlafkultur wird größer

Schlafkultur als Spezialist fürs Schlafen zeigt sich jetzt auch in der Altstadt von Wiedenbrück.Seit 20 Jahren gibt es das Unternehmen Schlafkultur in Bielefeld. Jutta Schmidt und ihr Ehemann Detlef Möller bieten seitdem Beratung rund um Bett, Schlafen und Matratzen an. Jetzt ist das Unternehmen gewachsen. Schlafkultur gibt es nun auch in Rheda-Wiedenbrück. Jutta Schmidt ist so an ihre Ursprünge zurückgekehrt.

Sie stammt aus einer Möbelhändler-Familie aus Rheda-Wiedenbrück. Die alten Verbindungen tragen auch in Bielefeld. „Viele unserer Kunden kommen aus meiner Heimatstadt“, sagt Jutta Schmidt. Da lag es nahe, ein Angebot aus der alten Heimatstadt anzunehmen. „Das war Zufall“, berichtet Schmidt. So gibt es nun einen neuen Showroom für die Schlafkultur inmitten der Altstadt Wiedenbrücks. Showroom deshalb, weil Jutta Schmidt und ihr Ehemann Detlef Möller nur per Termin beraten. Das hat einen einleuchtenden Grund. „Es geht um die Intimsphäre ‚Schlafen‘“, betont Schmidt.

Die Interessenten sollen in einem geschützten Rahmen informiert werden, ohne Zuschauer und Zuhörer. Es geht dabei um Fragen, wie schwer jemand ist, wie die Schlafgewohnheiten sind, auf welcher Seite welcher Teil eines Paares schläft, ob jemand schnarcht oder sich unruhig wälzt. „Es geht auch um den Körperbau“, sagt Jutta Schmidt. Ist die Figur eher birnenförmig, braucht dieser Mensch eine andere Matratze als jemand, der eine eher V-förmige Figur hat. Eine solch tiefgehende Beratung brauche Zeit und Ruhe. „Wir haben deswegen auch einen Raum, in dem sich die Menschen zurückziehen und die Tür hinter sich zu machen können“, sagt Jutta Schmidt. Diese Erfahrungen sind auch in die Entwicklung eines eigenen, in Deutschland gefertigten Matratzensystems geflossen.

Diese Art der Beratung funktioniert nicht ohne Fachwissen. Detlef Möller ist ausgebildeter Gesundheitsberater. „Wir wissen, bis wohin wir allein beraten können und ab wann wir für den Kunden externes Fachwissen hinzuziehen müssen“, erläutert Jutta Schmidt. Sie und Detlef Möller verfügten über einen Pool von Menschen, die sie für eine noch intensivere Beratung zu einzelnen Fragen ansprechen können. Schlafkultur lässt sich in jedem Jahr von der Aktion Gesunder Rücken neu zertifizieren. Diese Aktionsgemeinschaft zertifiziere Berater – und auch Produkte. „Die bieten wir als Fachgeschäft auch an“, betont Schmidt.

Für Jutta Schmidt und Detlef Möller ist eine solche Beratung kein Selbstzweck. „80 Prozent der Menschen leiden unter Schlafstörungen, hat die Studie einer Krankenkasse ergeben“, weiß Schmidt. Das seien zehn Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. Die Betroffenen könnten nicht ein- oder durchschlafen, wachten vorzeitig auf, obwohl sie noch müde seien. Es gebe in den Krankenhäusern inzwischen ganze Flure mit Schlaflaboren. „Die Menschen sind durch die vielen auf sie einströmenden Informationen überlastet“, sagt Jutta Schmidt.

Jutta Schmidt und Detlef Möller beraten auch nach Feierabend: „Da haben die vielen Ehepaare und die meisten Führungskräfte Zeit dafür“, sagt Jutta Schmidt. Geliefert wird europaweit.

Den neuen Showroom öffnen Schmidt und Möller während der Christkindl-Marktzeit: dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 
< zurück

Unser Versprechen an Sie


Unser Service


Wir über uns

Sie finden Schlafkultur-Bielefeld gegenüber IKEA 

Kostenlose Hausberatung für gesunden Schlaf: Bielefeld, Schloß Holte, Stukenbrock, Paderborn, Augustdorf, Lage, Leopoldshöhe, Oerlinghausen, Lemgo, Detmold, Kaunitz, Hövelhof, Delbrück, Löhne, Lübbecke, Herford, Borgholzhausen, Steinhagen, Spenge, Bünde, Enger,
Bad Oeynhausen, Bad Salzuflen, Gütersloh, Warendorf, Rheda-Wiedenbrück, Oelde, Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz, Versmold, Halle, Verl, Werther