Januar 2019

7-Punkte-Checkliste für Lattenroste und Matratzen-Messung

Das brauchen Sie:
Wasserwaage (ca. 2 Meter lang), Schreibmaterial und Fotoapparat/Handy
 
1. Lattenrost* freilegen
Vorhandene Verstellung auf O zurückstellen, Schieberegler nach außen ziehen

2. Mit der Hand auf jede Leiste leicht drücken und fühlen, ob sie noch elastisch ist Ergebnis aufschreiben bei Ungleichheiten

3. Wasserwaage längs mittig auf den Lattenrost * legen

4. In die Hocke gehen und prüfen, ob alle Leisten die Wasserwaage berühren, Ergebnis aufschreiben und fotografieren

5. Matratze* auf den Fußboden legen
Mit der Hand von rechts nach links jede Stelle leicht runterdrücken und fühlen, ob der Druck gleichmäßig bleibt

6. Wasserwaage längst mittig auf die Matratze legen

7. In die Hocke gehen und prüfen, ob die Matratzenoberfläche die Wasserwaage
berührt Ergebnis aufschreiben und fotografieren

Ergebnis auswerten:

Lattenrost*
Alle Lattenrost-Leisten berühren die Unterseite der Wasserwaage= Lattenrost ist funktionstüchtig

Alle Lattenrost-Bereiche grenzen nicht an die Unterseite der Wasserwaage, es befinden sich dazwischen ein oder mehrere Luftspalten=Lattenrost ist ermüdet und somit funktionsuntüchtig
Weiterer Effekt: Matratze liegt folglich ebenfalls durch

Matratze**
Gesamte Matratzenoberfläche berührt die Unterseite der Wasserwaage= Matratze ist funktionstüchtig

Matratzenoberfläche berührt nicht überall die Unterseite der Wasserwaage,
es befinden sich dazwischen ein oder mehrere Luftspalten=
Matratze ist eingelegen und somit funktionsuntüchtig


Fazit:
Die größte Belastung auf Matratze und Lattenrost ist im Bauch-und Hüftbereich. Bei dieser Messung zeigt sich in diesem Bereich am offensichtlichsten, ob die Materialien den Körper unterstützten können. Bei einer eingelegenen und funktionsuntüchtigen Unterlage wird der Schläfer gezwungen, ständig seine Liegeposition zu ändern, was zu Schlafunterbrechungen führt und in Folge die Regenerationsprozesse in den einzelnen Schlafphasen stört.

Eine intakte funktionstüchtige Schlafunterlage dagegen bietet die Voraussetzung für eine optimale nächtliche Erholung.


Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Jutta Schmidt und Detlef Möller: 0172/523 99 88 (24.-Stunden-Hotline) oder info@schlafkultur.de


*gilt auch für Boxspringunterbauten
** gilt auch für Topper
< zurück

Unser Versprechen an Sie


Unser Service


Wir über uns

Sie finden Schlafkultur-Bielefeld gegenüber IKEA 

Kostenlose Hausberatung für gesunden Schlaf: Bielefeld, Schloß Holte, Stukenbrock, Paderborn, Augustdorf, Lage, Leopoldshöhe, Oerlinghausen, Lemgo, Detmold, Kaunitz, Hövelhof, Delbrück, Löhne, Lübbecke, Herford, Borgholzhausen, Steinhagen, Spenge, Bünde, Enger,
Bad Oeynhausen, Bad Salzuflen, Gütersloh, Warendorf, Rheda-Wiedenbrück, Oelde, Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz, Versmold, Halle, Verl, Werther