Januar 2016

Kopf nach unten Generation

Der neue Begriff »Kopf-nach-unten-Generation« verbreitet sich genauso schnell wie die daraus folgenden Symptome und Probleme. Gemeint sind damit, Handynutzer – vor allem Jugendliche  -, die speziell unterwegs viel zu häufig auf ihr Handy starren. Es wird auch oft schon von Medienabhängigkeit und Internetsucht gesprochen. Da dieses Phänomen bei allen Altersschichten, nicht nur bei Jugendlichen, auftritt, befassen heute auch schon vielfach Fachstellen für Suchtprävention damit.

Dabei wird das Handy nur zu einem geringen Anteil zum Telefonieren genutzt, sondern eher für soziale Medien und Spiele. Viele Schulen haben reagiert und Handyverbote ausgesprochen, das Straßenverkehrsgesetz wurde verändert und inzwischen ein Bußgeld  verhängt und zusätzlich noch ein Punkt in Flensburg .

Die neuen  Medien bieten große Chancen, aber können auch zu Problemen führen, wie Internetsucht, Verhaltensänderungen, Auswirkungen auf die soziale Kompetenz, Stress durch die ständige Erreichbarkeit – auch in beruflichen Belangen. Was aber meistens vergessen wird, ist die gesundheitliche Gefährdung an der Schwachstelle Nacken. Durch das einseitige nach unten Starren wird die Halswirbelsäule derartig überdehnt und belastet, dass nicht nur starke Nackenschmerzen die Folge sind, sondern Schulter und oberer Rücken stark verspannen und die Beschwerden bis in den Kopf strahlen.

Unser Tipp: Begrenzen Sie Ihre Handy-Nutzung. Man muss doch nicht immer erreichbar sind und jederzeit "surfen und chatten". Größte Beachtung sollten Sie ebenfalls Ihrer nächtlichen Bettstatt, besonders Ihrem Kissen schenken, damit die Regenerierung von Halswirbelsäule, Muskeln und Bändern im Nackenbereich optimalst erfolgen kann.

Unser besonderer Service: Wir bieten einen persönlichen Exklusivtermin zur individuellen Beratung gern auch nach Feierabend oder am Sonntag. Wir kommen sogar zu Ihnen nach Hause, um bei Ihnen vor Ort zu vermessen oder eine Analyse der  vorhandenen Bettausstattung mit Kopfkissen, Matratze, Lattenrost durchzuführen und Verbesserungsvorschläge zu machen. Sie erreichen uns telefonisch unter unserer 24-Stunden-Hotline 0172/5239988 oder online unter www.schlafkultur.de/Terminvereinbarung

< zurück

Unser Versprechen an Sie


Unser Service


Wir über uns

Sie finden Schlafkultur-Bielefeld gegenüber IKEA 

Kostenlose Hausberatung für gesunden Schlaf: Bielefeld, Schloß Holte, Stukenbrock, Paderborn, Augustdorf, Lage, Leopoldshöhe, Oerlinghausen, Lemgo, Detmold, Kaunitz, Hövelhof, Delbrück, Löhne, Lübbecke, Herford, Borgholzhausen, Steinhagen, Spenge, Bünde, Enger,
Bad Oeynhausen, Bad Salzuflen, Gütersloh, Warendorf, Rheda-Wiedenbrück, Oelde, Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz, Versmold, Halle, Verl, Werther